Aktuelle Medienmitteilungen
NEU 14.06.2024 Pressemitteilungen
Parcours 2024. Abschlussarbeit: Hedda Bauer, Belly Belly Bread, 2024

Parcours. Abschlussarbeiten 2024

Die Präsentation der Abschlussarbeiten 2024 der Akademie der bildenden Künste Wien zieht sich von 18.–30.6.2024 als Parcours über mehrere Standorte der Kunstuniversität. Gezeigt werden Abschlussarbeiten unterschiedlichster Studienrichtungen und Fachbereiche, die einen einmaligen Einblick in die Bandbreite künstlerischer Ausdrucksformen und Produktionen an der Akademie geben. Am 21.6., 22.6. und 25.6.2024 finden Führungen im Atelierhaus in der Lehárgasse, in der Exhibit Galerie am Schillerplatz und in den Bildhauereiateliers in der Kurzbauergasse statt.
NEU 10.06.2024 Pressemitteilungen
Akademie der bildenden Künste Wien, Eingang Schillerplatz

Akademie der bildenden Künste Wien und BUWOG rufen Kunst-am-Bau-Wettbewerb ins Leben

Die Akademie der bildenden Künste Wien ruft gemeinsam mit der BUWOG einen Kunst-am-Bau-Wettbewerb ins Leben. Bis 3. September 2024 haben Absolvent_innen der Akademie der bildenden Künste Wien, deren Studienabschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, die Möglichkeit, Interventionen, Installationen oder künstlerische Arbeiten einzureichen. Drei von einer Fachjury ausgewählte Sieger_innen-Projekte werden in den kommenden 10 Jahren an bis zu 10 Standorten der BUWOG zu sehen sein. Somit wird den Absolvent_innen eine besonders nachhaltige Form der Präsenz an belebten Orten im In- und Ausland ermöglicht. Zusätzlich ist der Wettbewerb mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dotiert.

NEU 04.06.2024 Pressemitteilungen
Sujet für Platz nehmen #2: Parliament of Delicacies

Platz nehmen #2: Parliament of Delicacies

Eine Veranstaltungsreihe zur öffentlichen Debattenkultur am Schillerplatz von Akademie | Kunst | Öffentlichkeit
In der zweiten Veranstaltung der Eventreihe Platz nehmen vor der Akademie am Schillerplatz, diesmal konzipiert und gestaltet von einer Studierendengruppe des Instituts für Kunst und Architektur, wird am 25. Juni ein Parlament als architektonische Intervention in und mit der Öffentlichkeit installiert, um Fragen zu Kunst im öffentlichen Raum zu erörtern.
NEU 03.06.2024 Pressemitteilungen
Ausstellungsansicht Cathrin Pichler Bibliothek 2,40 x 3,40 x 1m, mit Büchern und Glasedition von Louise Lawler - Recognition maybe, may not be useful (19902022 die Künslterin mit Sprüth Magers Berlin)

Cathrin Pichler-Preisträger 2024: Samuel Bich

Der von der Stadt Wien geförderte und mit 2.500 Euro dotierte Cathrin Pichler-Preis für Studierende oder Absolvent_innen der Akademie der bildenden Künste Wien geht 2024 an Samuel Bich. 1990 in Aalen, Deutschland geboren, absolvierte Bich 2019 sein Diplom im Fachbereich Textuelle Bildhauerei.
NEU 08.05.2024 Pressemitteilungen
Lange Nacht der Forschung 24 Keyvisual

Nachts in der Akademie

Umfangreiches Programm an der Akademie der bildenden Künste anlässlich der Langen Nacht der Forschung 2024

Die Akademie der bildenden Künste Wien präsentiert am 24. Mai 2024 von 17 bis 22 Uhr aktuelle Forschungsprojekte aus den Naturwissenschaften und Technologien in der Kunst, der Konservierung und Restaurierung sowie der künstlerischen Forschung im historischen Theophil Hansen-Gebäude am Schillerplatz. Die Kunstsammlungen des Hauses sind zudem von 19 bis 22 Uhr bei freiem Eintritt zu besuchen.

NEU 05.04.2024 Pressemitteilungen
Architekturmodell in der Ballonhalle - Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs zum neuen Standort der Akademie der bildenden Künste Wien

Ballonhalle im Arsenal wird neuer Standort für Akademie der bildenden Künste Wien

Bundesimmobiliengesellschaft adaptiert denkmalgeschütztes Militärgebäude zu modernem und klimafreundlichem Kunstunistandort – Architekturwettbewerb entschieden

Die Ballonhalle im Wiener Arsenal wurde 1916 als Teil der militärischen Infrastruktur errichtet. Architektonisch ist das denkmalgeschützte Gebäude mit dem charakteristischen Tonnendach und Sichtziegelmauerwerk schon in der Moderne verortet. Jetzt adaptiert die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) die Ballonhalle und macht daraus einen neuen Standort für die Akademie der bildenden Künste Wien. Baubeginn ist Ende 2025, ab dem Wintersemester 2027 werden das Institut für Restaurierung und Konservierung und das Institut für Naturwissenschaften und Technologie in der Kunst einziehen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 50,1 Mio. Euro brutto, die Nettoraumfläche rund 6.000 m².